Ausbildung und Praktika
   
 
Die Grundschule Knetterheide bietet verschiedene Ausbildungsplätze und Praktika an. 
Für SchülerInnen: 
  • OberstufenschülerInnen können das Berufsfeld "Lehrer/Lehrerin" erkunden.
  • SchülerInnen der Fachschulen können bei uns das Berufsbild "Erzieher/Erzieherin" erkunden
  • "Schnupperpraktika zum Orientieren" nach Abschluss der Schulausbildung
Für Studierende: 
  • das Eignungspraktikum (20 Tage mit abschließender Eignungsberatung),
     Achtung: Beim Eignungspraktikum gelten besondere Anmelderegularien
  • das Orientierungspraktikum
  • das Erweiterungsfachpraktikum
Für LehramtsanwärterInnen: 
  • den 18 monatigen Vorbereitungsdienst in enger Kooperation mit dem Lehrerausbildungszentrum Detmold (Lehrerausbildung: Bewerbung bitte an das Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Detmold richten)
 
 
Wer wir sind und was wir erwarten und bieten:

Über den Lehrplan hinausgehende im Schulprogramm verankerte Aspekte:
  • Einhaltung von vereinbarten Regeln (Schulordnung, Streitschlichter, Erziehungsverträge)
  • Übernahme von Verpflichtungen für die Gemeinschaft
  • Übernahme von Verantwortung für Menschen, Tiere und unsere Umwelt
  • Nachhaltiges Umgehen mit Ressourcen (Energie sparen, Lärm vermeiden, Papier sparen
  • Bereitschaft, Schwächeren zu helfen und Hilfsbedürftige zu unterstützen (z. B. Patenschaft für ein rumänisches Kinderheim)
  • Respekt vor der Meinung anderer
  • Fähigkeit zu Freundschaft, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Eigenverantwortung, Mut und Höflichkeit
  • Stärkung der Persönlichkeit und des Selbstvertrauens durch Bewegung, Sport und Spiel
  • Individuelle Förderung der uns anvertrauten Kinder

Grundlage unseres pädagogischen Handelns sind:
  • Anknüpfung an den individuellen Voraussetzungen eines jeden Kindes
  • methoden- und kompetenzorientiertes Arbeiten, z. T. fächerverbindend und projektorientiert
  • Förderung der Leistungsbereitschaft und Selbständigkeit der Kinder
  • Inszenierung von Lernsituationen, die eigenverantwortliches, selbständiges und kooperatives Lernen ermöglichen
  • Vermittlung von Stabilität und Kontinuität durch ritualisierte Abläufe und wiederkehrende Veranstaltungen, Projekte und Feiern
  • Arbeit in einem freundlichen, räumlich ansprechenden und klar strukturiertem Umfeld mit vielfältigen Arbeits-, Erfahrungs- und Spielmöglichkeiten
  • Ständige weitere Ausgestaltung unserer Schule zu einem Lern-, Lebens- und Erfahrungsraum.
 
 
     
 
  Universität Bielefeld
   
 
Grundschulen im Kreis Lippe
Inklusive Landkarte