Die Sport AG ist eine Angebotsform des außerunterrichtlichen Schulsports für alle SchülerInnen des 3. und 4. Jahrgangs. Sie wird am Mittwoch und Donnerstag in der 6. Unterrichtsstunde angeboten. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Arbeitsgemeinschaft ergeben sich aus dem Angebot zur Teilnahme an den Schulsportwettkämpfen.

Unsere Schule nimmt an den Kreismeisterschaften der Lippischen Grundschulen im Fußball, Basketball und Leichtathletik teil.

Mit Schuljahresbeginn bis zu den Weihnachtsferien wird die Mannschaftsballsportart Fußball, bis zu den Osterferien wird die Mannschaftsballsportart Basketball und von den Osterferien bis zum Schuljahresende Leichtathletik angeboten.
Bei der Vermittlung des Basketball-Spiels steht der Erwerb der spielimanenten technischen Fertig- und Fähigkeiten im Vordergrund. So steht bis zum Jahreswechsel der individuelle Erwerb der sportartspezifischen Fähig- und Fertigkeiten wie Passen, Fangen, Prellen, Dribbeln, Korbwurf, Sternschritt, Korbleger und natürlich immer wieder das Anwenden der gelernten Fertigkeit im Spiel unter vereinfachten Regeln im Vordergrund. Bis zum eigentlichen Termin der Kreismeisterschaften der Lippischen Grundschulen im Basketball liegt der Schwerpunkt dann in der Bildung der Mannschaften, die an dem Turnier teilnehmen werden.
Außerdem findet in dieser Zeit ein wichtiger Übergang statt, dass die SchülerInnen (Spieler) lernen, ihre individuellen Fähig- und Fertigkeiten einem Mannschaftsgefüge ein- und unterzuordnen und der Spielsituation angemessen zu reagieren (taktisches Verhalten anwenden).

Uns, den Sportlehrern, die die Sport-Arbeitsgemeinschaft anbieten, scheint das Basketball-Spiel besonders geeignet, Kindern im Grundschulalter erste Einsichten in Taktik und Mannschaftstaktik (Spielsysteme) zu vermitteln. Als weiteren Grund für die Auswahl dieser Ballsportart ist auf jeden Fall die Ausstattung und Größe unserer Sporthalle in Knetterheide zu nennen.

Mit dem Wechsel nach den Osterferien zur Leichtathletik öffnet sich die Arbeitsgemeinschaft Sport noch einmal für die SchülerInnen des 3. und 4. Jahrgangs, die am Basketball kein Gefallen fanden. Inhaltlich ist hier der Schwerpunkt nicht nur in der Vermittlung spezifischer Fertig- und Fähigkeiten zu sehen, sondern er besteht auch darin, aus den TeilnehmerInnen eine oder zwei Mannschaft(en) von jeweils 12 Kindern ( 6 Mädchen und 6 Jungen) zu finden, die mit ihren schon vorhandenen Können eine möglichst erfolgreiche Turnierteilnahme ermöglichen. Dieses Verfahren schließt nicht aus, dass Kinder zum „Schnuppern“ kommen können, um festzustellen, ob ihnen die alternativen Wettkampfformen der Leichtathletik Kreismeisterschaften der Lippischen Grundschulen liegen und gefallen.

Als eine weitere Angebotsform des außerunterrichtlichen Schulsports ist die Teilnahme an den Stadtmeisterschaften im Schwimmen zu nennen.
Die Grundschule Knetterheide ist eine von 3 Grundschulen in Bad Salzuflen, die an dieser Wettkampfveranstaltung mit SchülerInnen und einem angemessenen Betreuerstab teilnimmt.
„Die besonderen Erfahrungen und pädagogischen Möglichkeiten, die in der Wettkampfteilnahme liegen, sollten allen Schülerinnen und Schülern unabhängig von ihrer sportlichen Leistungsstärke offen stehen und erschlossen werden.“ (Richtlinien und Lehrpläne für die Grundschule in Nordrhein- Westfalen: Sport S. XLVI) Deshalb melden wir, die verantwortlichen SchwimmlehrerInnen der Grundschule Knetterheide, fast alle „Schwimmer“ zu den Stadtmeisterschaften an.